Die Klitoris liebt Gleitgel

Wissenswertes über den weiblichen Lustpunkt und wie er in Fahrt kommt!

Mit ihren ca. 8.000 Nervenenden, die dort zusammentreffen, ist die Klitoris eine der erogensten Zonen am Körper. Zum Vergleich: In der Eichel treffen ca. 4.000 Nervenenden zusammen. Dabei ist die Klitoris das einzige Organ des weiblichen Körpers, das nur dafür gedacht ist, der Frau Lust zu bringen. Versteckt unter einer kleinen Haut und zwischen den Schamlippen ist aber nicht alles von ihr sichtbar. Der sichtbare Teil der Klitoris, die Eichel, macht nur etwa 10 % des ganzen Wunders aus, es ist wie die Spitze des Eisbergs; sie geht im Inneren des weiblichen Körpers weiter. Ihre Schwellkörper ragen bis zu 10 cm weit in die Vagina hinein. Diese umschließen die Harnröhre eng und liegen hinter den Schamlippen. Einige Wissenschaftler sind deswegen der Meinung, dass der G-Punkt zwischen diesen Schwellkörpern der Klitoris liegt und einige Frauen, die vermuten einen vaginalen Orgasmus gehabt zu haben, tatsächlich einen klitoralen Orgasmus erlebt hätten.

 

Wenn bei Erregung der Klitoris ihre Schwellkörper einen verstärkten Blutzufluss erfahren, schwellen diese an und versteifen, wie der Penis. Durch die Stimulation steigt dann das Erregungslevel, welches sich in einem Orgasmus entlädt. Die Vagina und speziell die Schwellkörper schwellen wieder ab.

Die Klitoris kann mit Hilfe von Gleitgel wie dem 100 % natürlichem BIOglide sanft mit dem Finger oder einem Vibrator stimuliert werden. Auch der Cunnilingus ist eine sehr gute Möglichkeit die Klitoris, und damit die Frau, in Fahrt zu bringen. Wird die Klitoris stimuliert, steigt das Erregungslevel, die Frau wird feucht. Nur eine gute Vorbereitung, also ein sinnliches Vorspiel mit genügend Zeit zum warm und erregt werden, macht einen intensiven Orgasmus möglich. Um dem Partner erklären oder zeigen zu können, wie frau es am liebsten mag, sollte jede Frau ihren Körper und ihre erogenen Zonen kennen. Dafür ist es sehr hilfreich, wenn sie auch weiß, welche Berührungen im Intimbereich für sie besonders erregend sind.

Verwendung von Cookies

Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser zu machen.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zur Änderung Ihrer Cookie Einstellungen haben wir in unseren Datenschutzhinweisen zusammengefasst.