Auf der Suche nach einem Gleitgel, das nicht brennt?

Was ist Gleitgel eigentlich?

In der Sexualität sind Gleitmittel, Gleitgele oder auch Gleitcremes ein sinnvolles Mittel, um die Reibung an den Schleimhäuten zu mindern. Die Anwendung erfolgt an den äußeren Genitalien. Die Benutzung von einem Gleitgel kann man wunderbar in das Vorspiel einbauen und damit die Geschlechtsteile des Partners massieren. Durch die Feuchtigkeit des Gleitmittels kann das Eindringen des männlichen Geschlechtsteils ohne Schmerzen erfolgen.

Man unterscheidet zwischen drei verschiedenen Gleitgel-Arten!

Hier findet ihr weitere Infos:

https://joydivision.de/service/ratgeber/artikel-detailansicht/welches-gleitgel-der-ultimative-ratgeber

Wie benutzt man Gleitgel?

Die gewünschte Menge kann jeder nach Belieben selbst bestimmen. Es gibt kein Zuviel! Am besten trägt man etwas auf den Finger auf und verteilt es auf Penis und an oder in der Vagina, je nachdem, wo das Gleitmittel zum Einsatz kommen soll. Auch ein Sextoy kann mit einem wasserbasierten Gleitmittel eingerieben werden, um so reibungslosen Spaß zu gewähren. Sollte ein wasserbasiertes Gleitmittel genutzt werden, muss nach einiger Zeit nachgelegt werden, denn der Hauptbestandteil Wasser, kann bekanntlich nach einiger Zeit trocken werden. Aber wichtig: Bei der Benutzung mit Kondom, nicht vorher den Penis einschmieren, sonst flutscht womöglich das Kondom ungewollt ab.

Warum Gleitgel brennt, und was man dagegen tun kann!

Es gibt Menschen, die besonders empfindlich sind und auf bestimmte Inhaltsstoffe reagieren. Auch wenn das Gleitgel dermatologisch getestet ist und stets mit der besten Verträglichkeit abschneidet, kann es in ganz seltenen Fällen zu Hautreizungen bis hin zum Ausschlag kommen. Wenn dieses der Fall ist, muss das Produkt sofort abgesetzt werden.

Welche Gründe gibt es, warum ein Gleitgel brennt?

Verletzung an den Schleimhäuten: Wenn die Intimschleimhaut zu trocken ist, kann sie rau und rissig werden und es kann zu Juckreiz und Brennen kommen. Bei länger anhaltenden Symptomen sollte man auf jeden Fall den Arzt aufsuchen.

Allergische Reaktion: Man spricht in diesem Fall von Kontaktallergie, denn jedes aufgetragene Kosmetik-/Medizinprodukt wie Intimlotion, Rasierschaum oder auch Gleitgel kann eine Allergie auslösen. Selbst Sperma kann allergische Reaktionen auslösen.

Hormonstörungen: Das empfindliche Milieu der Vulva ist besonders anfällig, wenn hormonelle Veränderungen wie die Wechseljahre oder Periode vorliegen.

Sehr empfindliche Haut/Schleimhäute: Der Intimbereich ist eine noch empfindlichere Zone als die Haut, die einen besonderen pH Level hat und bestimmte Bakterien braucht, um gesund zu bleiben. Jede ungewöhnliche Veränderung von außen kann das Gleichgewicht stören und zu Brennen und Jucken führen. Wer weiß, dass er zu empfindlicher Haut neigt, sollte auf prickelnde, wärmende oder auch kühlende Gleitmittel verzichten und möglich nur ganz neutrale sensitive Produkte einsetzen.

Gleitgel mit reizenden Inhaltsstoffen verwendet (Gleitgel ist nicht gleich Gleitgel):
Je länger die Liste der Inhaltsstoffe, desto größer die Gefahr, dass das Gleitmittel schleimhautreizend oder allergen wirkt. Wir empfehlen AQUAglide neutral, welches nur wenige sehr hautverträgliche Inhaltsstoffe enthält und von Öko-Test aktuell mit „Sehr gut“ bewertet wurde.

Verfallsdatum des Gleitgels ist überschritten: Auf jedem Gleitgel muss ein Verfallsdatum vermerkt sein. Bei Tuben befindet sich das meist an der Tubenfalz. Sollte das Gleitgel abgelaufen sein, muss es entsorgt werden, da eine Stabilität gegen Keime nicht mehr gewährleistet ist. Ist dein Gleitmittel bereits geöffnet, kann es in der Regel noch sechs Monate verwendet werden. Prüfe aber auch hier, ob ein entsprechender Vermerk des Herstellers auf der Verpackung zu finden ist. Gleitgel sollte nach dem Öffnen immer trocken und kühl gelagert werden. Bitte das Gleitgel nicht der direkten Sonneneinstrahlung aussetzen. Die dunkle Nachttischschublade ist immer ein guter Ort!

Fazit

Leider lässt es sich nie ganz ausschließen, dass auch das beste Gleitmittel in seltenen Fällen zu Hautreizungen führen kann. Wenn Du einmal betroffen sein solltest, dann bitte direkt an den Hersteller wenden, denn nur so kann dieser reagieren und eventuelle Maßnahmen ergreifen. Wenn sich aber schlechte Bewertungen zu einem bestimmten Produkt häufen, kann man auf mindere Qualität seitens des Produktes schließen. Es lohnt sich deshalb, auf bewährte Qualität zurückzugreifen! Die Gleitmittel aus dem Hause JOYDIVISION, werden nach den strengen Qualitätsanforderungen der ISO 13485 gefertigt und überzeugen Konsumenten seit mehr als 20 Jahren mit bester Qualität.

Verwendung von Cookies

Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser zu machen.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zur Änderung Ihrer Cookie Einstellungen haben wir in unseren Datenschutzhinweisen zusammengefasst.

Alle akzeptieren
Auswahl erlauben