Vaginal Bleaching: Trend oder Leidensdruck?

Auf der Suche nach dem perfekten Körper, landet man mitunter an den entlegensten Stellen. Waren Themen wie Anal Bleaching, Penis Bleaching, Brustwarzen Bleichen vor Jahren schon relevant?

Wenn man das Internet befragt, ist man erstaunt, für welche dunklen Stellen am Körper Menschen sich schämen! Da möchten sich Frauen und Männer ihre Brustwarzen, Polöcher, Achseln und Anusse bleichen und sind bereit dafür hohe Kosten und auch Schmerzen in Kauf zu nehmen.

Wir möchten das Thema Intim Bleaching genauer betrachten und hier ein wenig Aufklärung leisten.

Woher kommt dieser doch ungewöhnliche Trend?

Wie so oft setzen amerikanische Promis Trends und diese werden mitunter immer intimer. Bis die Kardashians das Thema in die Öffentlichkeit gebracht haben, hat sich kaum eine Frau ihre Vagina im Spiegel angeschaut. Bei Männern ist das schon anders, aber die meisten haben in der Vergangenheit mit diesem Makel gelebt. Nun „scheint“ alles anders und der Leidensdruck wird durch einen Trend gefördert. Plötzlich bieten sich viele Möglichkeiten, sich farblich zu verändern.

Warum ist die Intimzone eigentlich dunkler?

Die Farbe der Haut wird durch sogenannte Melanozyten (pigmentbildende Zellen in Haut und Haaren) beeinflusst. Hormone wie Testosteron und Östrogen regulieren die Aktivität des Melanin.

Mit Beginn der Pubertät steigt bei Frauen das Östrogen und bei Männern das Testosteron. Diese Hormone können die Pigmente im Intimbereich verdunkeln. Im Verlauf des Erwachsenenalters können auch hormonelle Veränderungen durch z. B. die Pille, Schwangerschaft und Wechseljahre die Hautfarbe verändern.

Ein weiterer Faktor, man mag es kaum glauben, ist die Kleidung und auch Sport. Denn Reibung an den Hautstellen bewirkt, dass die Haut sich verdickt, was eine dunkle Färbung zur Folge hat.

Intimbereich aufhellen? Warum lassen sich Frauen wie auch Männer die Geschlechtsorgane bleachen?

Es gibt verschiedene Motivationen, warum Menschen sich den sensiblen Intimbereich bleichen:

Stärkung des Selbstbewusstseins: Gutes Aussehen führt bei vielen Menschen zu einem positiveren Auftreten und damit verbunden auch einer verbesserten Sexualität. Verfärbte Schamlippen führen bei einigen Frauen tatsächlich zu schamhaft geprägtem Geschlechtsverkehr.

Verbessertes Hygienegefühl: Einen dunklen Hautring, gerade um den Anus, empfinden viele als unhygienisch und alleine das Anal Bleaching oder Penis Bleaching kann zu einem saubereren Gefühl verhelfen.

Wenn ein aufgehellter Intimbereich guten Sex zur Folge hat, dann macht es durchaus Sinn sich folgend weiter mit dem Thema zu beschäftigen.

Wie kann man den sensiblen Intimbereich aufhellen?

Von Tipps wie Zitronensaft-Tinktur über Chlor-Mandel Creme bitte die Finger lassen, denn die Intimflora ist sehr empfindlich. Keinem ist geholfen, wenn die Vagina aufgehellt ist, aber die Frau vor Schmerzen nicht mehr laufen kann oder der Penis hell erleuchtet, aber nicht im positiven Sinne.

WARNUNG! Darum sollte man von vielen Hausmitteln die Finger lassen?

Intimbereich aufhellen mit Zitronensaft oder Wasserstoffperoxid? Bitte nicht! Die vaginale Flora ist ein sehr ausgeklügeltes System, in dessen Milieu möglichst wenig eingegriffen werden sollte, damit wichtige Funktionen zur Gesunderhaltung nicht gestört werden.

TIPP: Es empfiehlt sich eine extra für das Intimbleaching entwickelte Bleichcreme für den Intimbereich zu versuchen. Bei der eropharm bright’n’white Aufhellungscreme sind die Inhaltsstoffe speziell auf das Bleaching im Genitalbereich abgestimmt.

Wer Brustwarzen, Anus und Vagina aufhellen möchte, sollte immer auf eine dermatologisch getestete Bleaching Creme speziell für den Intimbereich zurückgreifen.

Was kostet ein Intim Bleaching?

Es gibt die teure Variante: Lasern beim Arzt. Kosten ca. 400 € mit empfohlener Wiederholung 800 €. Günstig und leicht in der Anwendung: die schon empfohlene Bleichcreme für den Intimbereich. Kosten ca. 16 €

Auch wer es insgeheim hofft, die Krankenkassen übernimmt die rein ästhetische Behandlung nicht!

Wie läuft die Laser Methode beim Genital Bleaching ab?

Die Behandlung wird ambulant mit einem sogenannten IPL-Gerät vorgenommen. Der IPL-Laser zerstört durch Lichtimpulse das Melanin. Es kann danach zu Hautirritationen kommen, aber im Prinzip darf man am nächsten Tag wieder duschen. Die Behandlung selbst wird von vielen als fast schmerzfrei beschrieben.

Vorteil: schneller Erfolg

Nachteil: teuer und nicht anonym

WICHTIG: Unbedingt an einen erfahrenen Gynäkologen oder Dermatologen wenden!!!
Hellhörig werden bei günstigen Angeboten! Nicht fachmännisches Vorgehen kann zu Verbrennungen und Vernarbungen führen und dann sieht es nachher schlimmer aus als vorher.

Wie funktioniert eine Behandlung mit der Bleaching Creme im Intimbereich?

Eine Bleichcreme für den Intimbereich wird zweimal täglich angewendet, bis nach ca. 8 bis 12 Wochen ein aufhellender Effekt zu verzeichnen ist. Wer schön sein will muss in diesem Fall auch ausdauernd sein. Aber einfach täglich kurz nach dem Duschen morgens aufgetragen und abends vor zu Bett gehen, handelt es sich nicht um besonders viel Aufwand. Wenn die gewünschte Aufhellung erreicht ist, kann man die Bleichcreme in längeren Abständen weiterverwenden, damit der schöne helle Hautton erhalten bleibt.

Der in der Intim Bleaching Creme enthaltene Wirkstoff Hexylresorcinol blockiert das Schlüsselenzym der Melaninsynthese und die Pigmentierung wird unterbunden. Und der schöne Nebeneffekt ist, dass der Wirkstoff zusätzlich einen Anti-Aging-Effekt besitzt.

Also Vaginal Bleaching und Anti Aging in einem!

Vorteil: absolut schmerzfrei und günstig. Man kann es alleine zuhause anwenden. Anti-Aging-Effekt

Nachteil: man muss etwas ausdauernd sein

Wie oft muss das Intimbleaching wiederholt werden?

Das ist sehr persönlichkeitsabhängig. Wir haben gelernt, dass die Hautfarbe durch Melanin bestimmt wird und dieses wiederum hormonell gesteuert ist. Eine Ausgangspigmentierung und auch der aktuelle hormonelle Status bestimmen die Hautfarbe. Die genetische Veranlagung bestimmt also ein Stück weit, wie oft jemand aktiv werden muss.

Fazit:

Ob es nötig ist den Intimbereich zu bleichen, muss jeder für sich selbst entscheiden. Sicher sehen eine helle Vagina und ein nicht dunkel hervorstechender Penis ästhetisch aus, aber ob das nun zu einem völlig neuem „Ich“ verhilft sei dahingestellt.

Wir lieben alle Facetten des Körpers! Und vielleicht propagieren die Kardashians irgendwann, dass sie es lieben, so zu sein wie Gott sie schuf und dann lieben wir wieder alle behaarte und dunkle Intimzonen?

Verwendung von Cookies

Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser zu machen.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zur Änderung Ihrer Cookie Einstellungen haben wir in unseren Datenschutzhinweisen zusammengefasst.