Mit Tampon schwimmen – was ist zu beachten?

Es ist wieder so weit. Du hast deine Regel und möchtest deinen Freizeitaktivitäten ohne Einschränkungen nachgehen. Damals in der Schule hast du dich vielleicht ganz gerne vom Schwimmunterricht befreien lassen, aber jetzt mal ehrlich, als erwachsene Frau möchte man wahrlich nicht auf den Spaß am Meer, See oder Freibad verzichten, nur weil man menstruiert.

Damit du ohne Bedenken dem nassen Element frönen kannst, hier ein paar Infos zu dem Thema.

Kann es passieren, dass man eine Blutspur hinter sich herzieht?

Normalerweise stoppt der Wasserdruck den Periodenfluss sofort, wenn man in die Fluten springt. Damit auch beim Lachen oder Husten im Wasser nichts daneben geht, gibt es ja innerlich tragbare Hygiene-Artikel. Von Binden ist natürlich abzuraten, da sich diese sofort voll Wasser saugen.

Und selbst wenn ein kleiner Tropfen im Wasser daneben geht, sieht man diesen nicht. Die Bewegung im Wasser wird sofort dafür sorgen, dass Mini-Mengen an Blut verdünnt werden und nicht zu sehen sind.

Locke ich im Meer Haie an?

Es gibt keine bekannten Fälle, in denen Haie durch menstruierende Frauen angelockt wurden. Die eventuell auftretende Menge Blut ist dafür viel zu gering. Entgegen der Annahme, Haie könnten Blut über Kilometer weit riechen, können sie Blut nur bis ca. 400 Meter weit wittern. Und Menstruationsblut ist ja auch nicht gleich Blut! Falls du es nicht wusstest, Menstruationsblut ist: „Zervixschleim, Vaginalsekret, Schleim und Zellen und Endometriumpartikel sowie Blut (zum Teil geronnen)." Klingt nicht besonders lecker, aber sollte an dieser Stelle auch mal erwähnt werden. Gehen wir mal davon aus, dass Haie Feinschmecker dieses Gemisches sind, dann müssen sie sich zumindest in einem Umkreis von 400 Metern befinden.

Sollte dich das Thema darüber hinaus interessieren, findest du hier eine ausführliche Info zum Thema Geruchssinn von Haien.

Keine Angst, du wirst den Film der „Der Weiße Hai“ nicht nachspielen. Wenn du Lust hast ins Meer zugehen, dann lass es dir nicht durch irgendwelche Gerüchte verderben

Mit Tampon schwimmen, ist das nicht total unhygienisch?

Wenn du beim Schwimmen einen frischen Tampon benutzt, ist es sehr unwahrscheinlich, dass deine Körperflüssigkeiten ins Wasser gelangen und sollte doch ein Milliliter daneben gehen, werden in Schwimmbädern mit Chlor oder im riesigen salzigen Meer keine Mitmenschen hygienisch beeinträchtigt.

Saugt das Bändchen vom Tampon nicht eventuell Wasser mit Bakterien ein?

Diese Sorge kannst du sehr leicht umgehen, indem du fadenlose Soft-Tampons beim Schwimmen nutzt. Dieser geniale Tampon wird komplett in die Vagina eingesetzt und dann durch die Schamlippen verschlossen, so dass keinerlei eventuell unreines Wasser eintreten kann.

Weiterer Vorteil: Es gibt kein Bändchen, welches eventuell aus dem Badehöschen schauen kann.

Kann Schwimmen meine Regelbeschwerden verschlimmern?

Im Gegenteil, denn moderater Sport hilft Krämpfe zu lindern und die durch Sport und Glückseligkeit ausgeschütteten Endorphine schwächen auf natürliche Weise die Schmerzen.

Stürze dich in die Fluten, genieße die Dinge, die dir Spaß machen und lasse dich nicht einmal im Monat einschränken! Und mit Soft Tampon schwimmen macht es noch einfacher.

Weitere interessante Artikel

Tampons Sauna Faupax?

Verwendung von Cookies

Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser zu machen.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zur Änderung Ihrer Cookie Einstellungen haben wir in unseren Datenschutzhinweisen zusammengefasst.